royal beauty clinic

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE



Für eine Terminvereinbarung erreichen Sie uns telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr.
0032 123 954 24 oder
0032 477 759 435

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Für weitere Informationen senden Sie bitte eine E-Mail an brunodhondt8@gmail.com. Wir setzen uns dann kurzfristig mit Ihnen in Verbindung.

 

Beratungen in Deutschland


Gesichtsimplantate 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Maßnahme hat das Ziel, Asymmetrien im Gesicht auszugleichen und Proportionen harmonischer zu gestalten. So kann zum Beispiel ein Kinn, das sehr schwach ausgeprägt ist, harmonischer ausgeformt werden. Jochbeine können akzentuiert oder der Unterkiefer kräftiger ausgebildet werden. Mittels kleiner Einschnitte - z. B. von der Mundhöhle aus - werden die Gesichtsimplantate eingebracht. Diese sind sorgfältig gestaltet und in unterschiedlichen Formen und Größen verfügbar.


Der Eingriff

Dieser Eingriff dauert zwischen  1 und 2 Stunden, abhängig von der Art und Größe des Implantats und wird in der Privatklinik oder dem Allgemeinen Krankenhaus A.Z. Vesalius in Tongeren durchgeführt. Als Narkose kommen sowohl örtliche Betäubung (in Kombination mit einem Dämmerschlaf) oder Vollnarkose in Frage. Die Art der Narkose richtet sich ebenfalls nach der Größe des Implantats und nach dem Wunsch des Patienten.



Nach dem Eingriff

Zeitweise kommt es zu einer Schwellung und einem unangenehmen Gefühl im Gesicht. Die Haut ist gelb verfärbt und fühlt sich stramm und möglicherweise taub an. Bei Implantaten an Kinn oder Unterkiefer kann es für mehrere Wochen zu Schwierigkeiten beim Mund öffnen kommen. Nach einer Woche kann leichte Arbeit wieder aufgenommen werden. Die Schwellung und Hautverfärbung sind meistens nach 2 bis 4 Wochen vollständig verschwunden. Aktivitäten, bei denen das Gesicht verletzt werden könnte, sollten für 6 Wochen vermieden werden.

 

Risiken

Fehlerhaftes Positionieren des Implantats

Spontanes Verrutschen des Gesichtsimplantats

Infektion. Diese versucht man durch die präventive Gabe eines Antibiotikums zu verhindern.

Zu starke Kapselbildung mit Deformierung um die Prothese herum.

Sowohl eine Infektion als auch eine zu starke Kapselbildung können Gründe dafür sein das Gesichtsimplantat wieder zu entfernen. 



Dauerhaftigkeit des Ergebnisses

Wenn keine Spätkomplikation auftritt, ist das Gesichtsimplantat von Dauer.