royal beauty clinic

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE


Für eine Terminvereinbarung erreichen Sie uns telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr.
0032 123 954 24 oder
0032 477 759 435

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Für weitere Informationen senden Sie bitte eine E-Mail an brunodhondt8@gmail.com. Wir setzen uns dann kurzfristig mit Ihnen in Verbindung.

 

Beratungen in Deutschland


Die Kosten für Plastische Chirurgie

 
 

Wir versuchen in der Royal Beauty Clinic, durch sehr moderate Preise jedem Menschen die ästhetische Operation zu ermöglichen, die er sich wünscht. Es ist uns aber von Seiten der Ärztekammer nicht gestattet auf der Webseite Preise zu nennen, da sich der kommerzielle Eindruck, der dadurch entsteht, nicht mit dem Berufsethos eines Arztes vereinbaren lässt. Im Folgenden informieren wir Sie darüber, wie sich die Kosten zusammensetzen und in welchen Fällen mit einer Kostenbeteiligung von Seiten der Versicherungen zu rechnen ist.

 

Die Kosten für einen Eingriff richten sich nach mehreren Faktoren und sind im Gebührenverzeichnis festgehalten. Dies sind die einzelnen Bestandteile:

Honorar des Plastischen Chirurgen, abhängig vom Schwierigkeitsgrad, von den Risiken und von der Dauer des Eingriffs

Honorar des Anästhesisten, in erster Linie abhängig von der Dauer des Eingriffs

Materialien wie steriles Abdeckmaterial, sterile Kittel, Fäden, Handschuhe, die u.a. für die Anästhesie notwendigen Medikamente usw.

Personalkosten (Assitenten, Pflegepersonal)

Versorgung und Nachuntersuchungen nach dem Eingriff

 

Wer zahlt den Eingriff?

Ob eine Krankenkasse sich an den Kosten für einen Plastischen Eingriff beteiligt oder sie sogar ganz übernimmt, hängt von der Art des Eingriffes ab. Hier wird unterschieden, ob der Eingriff zur Wiederherstellung von Körperfunktionen notwendig ist oder rein kosmetische Zwecke erfüllt.

 

Rekonstruktive (wiederherstellende) Eingriffe sind nicht-kosmetischer Natur und dienen der Wiederherstellung oder Verbesserung der Körperfunktion. Sie werden in der Regel von der Krankenkasse gezahlt. Allerdings kommt es auch bei diesen notwendigen Eingriffen vor, dass die Versicherung nicht die volle Summe übernimmt, wenn beispielsweise Zuschläge für besondere Leistungen in Rechnung gestellt werden. Diese können das Krankenhaus, die chirurgische Leistung oder hinzugezogene Ärzte betreffen. Diese Kosten können ggf. bei einer Zusatzversicherung eingereicht werden.

Beispiele für rekonstruktive Maßnahmen sind: Handchirurgie, plastische Abdeckung von größeren Defekten nach einem Trauma oder nach Entfernung eines größeren Hauttumors, Dekubitus uvm.

 

Semi-ästhetische Operationen sind Maßnahmen in der eine medizinische Indikation vorliegt, die aber gleichzeitig eine deutliche kosmetische Komponente aufweisen. Diese Eingriffe werden zum Teil von den Krankenkassen bezahlt. Der Chirurg kann hier ein zusätzliches Honorar verlangen, das weder durch die Krankenkasse noch durch eine Zusatzversicherung abgedeckt ist. Ggf. ist im Vorfeld zu klären, in welchem Umfang sich die jeweilige Versicherung an den Kosten beteiligt.

Beispiele für semi-ästhetische Operationen sind: Bauchwandkorrektur nach erheblichem Gewichtsverlust, Brustverkleinerung

 

Ästhetische Operationen sind Eingriffe, die körperlich nicht notwendig sind, weil sie nicht dazu beitragen, körperliche Beschwerden zu beheben. Sie sind also rein psychisch motiviert. Diese Eingriffe haben also nur das Ziel, dass der Patient oder die Patientin sich besser annehmen kann und sich wohler in seiner/ihrer Haut fühlt. Bei einer Ästhetischen Operation zahlen Sie die gesamte Summe selber. Es wird weder die Krankenkasse noch eine Zusatzversicherung finanzielle Unterstützung leisten, sofern keine ausdrücklichen Vereinbarungen mit der Zusatzversicherung getroffen wurden.

Beispiele für eine Ästhetisch Operation sind u.a. ein Facelifting oder eine Brustvergrößerung

 

Bei der Erstvorstellung für eine ästhetische Operation brauchen Sie sich nicht für eine Operation zu entscheiden. Diese Erstvorstellung hat nur das Ziel, Sie über die Art des Eingriffs und seine möglichen Risiken zu informieren. Sie bekommen Ihre Fragen über den vorgeschlagenen Eingriff beantwortet und es werden Ihnen die Kosten der Operation mitgeteilt. Sie können sich danach in Ruhe zu Hause über den Eingriff beraten, um eine Entscheidung zu treffen.

Diese Beratungen bei Dr. D'Hondt finden auch in Deutschland statt.

Mehr dazu hier.