royal beauty clinic

PLASTISCHE & ÄSTHETISCHE CHIRURGIE



Für eine Terminvereinbarung erreichen Sie uns telefonisch von Montag bis Freitag zwischen 10 und 18 Uhr.
0032 123 954 24 oder
0032 477 759 435

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie Kontakt auf:

Für weitere Informationen senden Sie bitte eine E-Mail an brunodhondt8@gmail.com. Wir setzen uns dann kurzfristig mit Ihnen in Verbindung.

 

Beratungen in Deutschland


Brustlifting

 

Im Lauf der Jahre erschlafft das Gewebe. Diese kann man mit einer Brustvergrößerung meistens nicht ändern. Wenn eine Frau etwas gegen hängende Brüste tun möchte, ist deshalb ein Brustlifting nötig. Es hebt die Brüste an und verändert die Form. Der Hautüberschuss wird entfernt und der Brustwarzenhof wird höher platziert. Um eine dauerhafte Auffüllung im oberen Bereich der Brüste zu erzielen, kann es sinnvoll sein, ein Implantat mit einzusetzen.

 

Für wen ist ein Brustlifting geeignet?

Ein Brustlifting kann Ihr Selbstbild und Ihre physische Erscheinung verbessern, aber es bedeutet nicht zwangsläufig, dass Sie von den Menschen in Ihrer Umgebung anders wahrgenommen werden als zuvor. Bevor Sie sich zu diesem Eingriff entschließen, sollten Sie sich über Ihre Erwartungen klar werden und diese mit Doktor D'Hondt während einer persönlichen Beratung besprechen. 

Patientinnen, die ein Brustlifting vornehmen lassen möchten, müssen von guter physischer und psychischer Gesundheit sein. Es ist wichtig, dass die Patientin realistische Erwartungen hinsichtlich des Ergebnisses hat. Die besten Ergebnisse werden bei Frauen mit kleinen Brüsten erzielt. Alle Brüste können geliftet werden, auch die mit einem größeren Gewicht. Allerdings sind hier die Ergebnisse nicht so dauerhaft.

Wenn Sie noch Kinder wünschen, ist es besser mit dem Brustlifting bis nach der letzten Schwangerschaft und Stillzeit zu warten. Ein Brustlifting hat zwar keinen Einfluss auf das Stillen, aber durch die Schwangerschaft nehmen die Brüste erneut an Volumen zu, was sich ungünstig auf das Ergebnis eines Brustliftings auswirkt. 

 

Vor dem Eingriff

Dr. D’Hondt gibt im Vorgespräch genaue Anweisungen zur Vorbereitung auf die Operation. Diese beziehen sich auf Essen, Trinken, Rauchen (Rauchverzicht für mindestens 6 Wochen vor der OP) und die Einnahme von bestimmten Medikamenten und Vitaminen. Als Voruntersuchung sind ggf. eine Mammografie und/oder eine Ultraschalluntersuchung nötig. Unter Berücksichtigung ihrer Vorgeschichte wird die Patientin über die Risiken des Eingriffs sowie seinen Ablauf aufgeklärt. Die Brüste werden untersucht und vermessen. Es wird bestimmt, auf welcher Höhe sich die Brustwarzen nach dem Eingriff befinden sollen.

 

Der Eingriff

Die Operationsdauer ist abhängig davon wie stark die Haut gedehnt ist und liegt zwischen einer halben und 3 Stunden. Überschüssige Haut wird entfernt und der Brustwarzenhof wird unter Neuordnung der verbleibenden Hautareale höher platziert. Hierbei entsteht eine ankerförmige Narbe. In manchen Fällen kann mit der kleineren I-förmigen Naht operiert werden.

Wenn gleichzeitig mit dem Brustlifting eine Volumenauffüllung vorgenommen werden soll, kann ein Implantat eingesetzt werden. Dies lässt sich in einer Sitzung machen. Allerdings ist es günstiger zwei Eingriffe vorzunehmen, da sich die Hautmenge, die entfernt werden muss, ohne das gleichzeitige Einbringen von Implantaten besser einschätzen lässt. Zudem gerät die Haut durch Implantat und Schwellung sehr stark unter Zug, was mitunter zu verbreiterten Narben führt.

Die Operation wird unter Vollnarkose oder in örtlicher Betäubung kombiniert mit einem Dämmerschlaf vorgenommen. Die Wahl der Narkose ist abhängig von der Dauer des Eingriffs und vom emotionalen Zustand der Patientin. Wenn gleichzeitig eine Prothese eingebracht werden soll oder wenn das Lifting größere Ausmaße annehmen wird, ist die Vollnarkose vorzuziehen.

Ein Brustlifting kann entweder in unserer Privatklinik oder im A.Z. Vesalius in der Hazelereik 51 in Tongeren stattfinden. Man kann am gleichen Tag das Krankenhaus verlassen.

 

Nach dem Eingriff

Leichter Schmerz und Schwellung mit gelb-blauer Verfärbung sind normal in der Zeit nach dem Eingriff. In bestimmten Hautarealen kann es zu einer Gefühlsminderung (Taubheit) und Trockenheit kommen, was sich aber mit der Zeit gibt.

Auch wenn man sich bereits nach 1 oder 2 Tagen recht wohl fühlt, empfiehlt es sich, für mindestens eine Woche mit der Arbeit auszusetzen, bei körperlich anstrengender Arbeit 4 Wochen. Für 2 bis 3 Wochen sollte man keine Dinge über den Kopf anheben. Während des ersten Monats ist Tag und Nacht ein Stütz-BH zu tragen.

Die Narben benötigen etwa 6 Monate um zu verblassen. Wie die Narben hinterher aussehen, hängt von vielen körperlichen Faktoren ab, nicht nur von der Nahttechnik. Hier ist Dr. D'Hondt stets bemüht, die Narben so dezent wie möglich zu halten. Für die Nähte wird selbstauflösendes Nahtmaterial verwendet, so dass keine Fäden gezogen werden müssen. Die Narben sind so platziert, dass sie auch bei einem tiefen Dekolletee nicht zu sehen sind.

 

Risiken

 - Stark verbreiterte und auffällige Narben, entweder genetisch bedingt oder durch Infektion

 - Infektion. Während der Operation werden Antibiotika gegeben, um das Risiko zu verringern.

 - In ungleicher Höhe positionierte Brustwarzen

 - Dauerhafte Taubheit in den Brustwarzen (kommt eher selten vor)

 - Durchblutungsstörungen (Raucher haben hier ein erhöhtes Risiko)

 

Dauerhaftigkeit des Ergebnisses

Das Ergebnis ist immer zeitlich begrenzt, da wir auf Dauer gegen die Schwerkraft nichts ausrichten können. Wie lange das Ergebnis sich hält, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

Von Alter und Hautelastizität (im Alter verringert sich diese), vom Gewicht der Büste und von nachfolgenden Schwangerschaften.

Diese Faktoren bestimmen in ihrer Ausprägung, ob die Brüste früher oder eben später wieder ein hängendes Aussehen annehmen. Wenn man im Voraus oder gleichzeitig mit dem Brustlifting Prothesen einbringt, ist das Ergebnis bezüglich der oberen Füllung der Brüste dauerhafter.